Kindergeburtstage im Husky-Camp

Dieser Ablauf ist NICHT verbindlich. Er wird an die aktuellen Gegebenheiten (Wetter, Anzahl der Kinder, Alter der Kinder, etc.) angepasst.

Angekommen im Husky-Camp in der Nähe von Butzbach werden die Kinder von Birgit und Jochen in Empfang genommen.

Nach kurzer Einweisung geht in es in das große Gehege der Hauptdarsteller, der Husky's. Diese sind zur Begrüßung zunächst alle angebunden.

Mit den Kindern geht es dann in die Schwedenhütte. Dort stehen einige Leckereien für die Gäste bereit. Während sich die Kids erst einmal stärken können, bekommen sie vieles über die Hunde erzählt. Anschließend geht es zurück zu den Husky's. Die Kinder werden langsam an die Hunde herangeführt. Nachdem diese vorgestellt wurden, können die Hunde los gemacht werden und die Kinder können mit ihnen Freundschaft schließen.

Danach verlassen wir das Camp und die „Musherolympiade“ wird gestartet. Bei der „Musherolympiade“ lernen die Kinder einige Tätigkeiten eines Mushers (Schlitten-hundeführers) kennen: 

  • Trainingswagen oder Rollpulka fahren
  • Zuggeschirre und Booties (Hundeschuhe) anziehen
  • Futter herichten
  • Wasserholen über Hindernisse
  • Leinen spleißen

Anschließend geht es mit den Kindern und einigen Hunden auf eine ca. 2 km lange Wandertour.

Zurück im Camp spielen und kuscheln die Kinder mit den Hunde bis diese aus-gehechelt haben. Dann werden die Tiere gefüttert. Währenddessen brennt schon das Lagerfeuer, auf dem dann das Stockbrot für das Abendessen gebacken wird. Dazu gibt es Würstchen und leckeren Saft.

Nach der Siegerehrung der Musherolympiade (bei der das Musherzertifikat verliehen wird) können die Kinder den Tag am Lagerfeuer oder beim Kuscheln mit ihrem Lieblingsvierbeiner ausklingen lassen.

Der Nachmittag im Husky-Camp dauert etwa 4 Stunden. 

Er kann entsprechend dem Alter der Teilnehmer abweichend gestaltet werden.